Paarberatung

Gründe für Paarberatung

Hier eine Liste häufiger Gründe, als Paar Beratung zu suchen:

  • Das Vertrauen in der Beziehung ist beschädigt
  • Konflikte wiederholen und verschärfen sich
  • “Affairen”
  • Sexuelle Probleme
  • “Ungewöhnliche” Beziehungsform
  • Kommunikationsprobleme
  • Patchworkfamilien
  • Lebenskrisen oder ein neuer Lebensabschnitt
  • Schwierigkeiten im Umgang mit weiteren Beziehungen
  • Trennung
  • Konflikte rund um Kindererziehung
  • Eine Person möchte etwas mitteilen
  • Etwas fühlt sich falsch an, aber was?

Im Mittelpunkt der Paar- und Beziehungsberatung steht Ihre Beziehungsdynamik. Oft kommen Paare, wenn bereits viel versucht wurde und die Trennung im Raum steht. Sie fragen sich, ob Sie sich trennen oder ob es weiter geht? Wir wagen gemeinsam einen Schritt zurück und blicken auf Ihr Miteinander. Wie begegnen Sie einander, welche Geschichte bringen Sie mit? Auch, wenn Sie sich bereits für eine  Trennung entschieden haben, kann ich dabei unterstützen, dass diese friedlich gelingt. Dabei kann es durchaus passieren, dass ein Trennungsprozess wieder in die Beziehung führt, wie es immer auch die Möglichkeit gibt, getrennte Wege zu gehen. Besonders beratungserfahrene Paare kommen oft schon, wenn die Beziehung noch nicht auf dem Spiel steht. 

Gemeinsam betrachten wir Ihre Beziehung, ich bringe einen liebevollen Blick von außen mit, der mehr Klarheit bringen kann. Oft hilft im ersten Schritt schon, im Beisein einer dritten Person den Konflikt zu beschreiben. Ich begleite Sie dabei, dem auf die Spur zu kommen, was Sie dabei bremst, einander zu genießen. Beziehungen können immerhin die Besten, aber auch die dunkelsten Seiten an uns zum Vorschein bringen.  

Als ausgebildete Sexualtherapeutin interessiert mich immer auch, wie es “im Bett” aussieht. Ein gelingendes Intimleben beflügelt und erfüllt, es ist eine wesentliche Säule einer Beziehung. Gleichzeitig wirken Alltag und Beziehungsdynamik auf Verlangen und Intimität und können Begehren ersticken. Viele Paarberater*innen umgehen die Themen Sexualität und sexuelle Störungen oder sind in dem Bereich nicht weiter qualifiziert. Wenn Sie nach Beratung suchen, achten Sie darauf, ein*e Therapeut*in zu finden, die sich auch mit Sex auskennt. Besonders wenn es um Fragen wie nach (sexueller) Öffnung der Beziehung, queeren Beziehungsformen, oder kinky sex geht, sind Sie bei mir an der richtigen Adresse. In jedem Fall unterstütze ich Sie in Ihrem sexuellen Miteinander, helfe dabei, sprachfähiger zu werden und begleite Sie mit Ihrem Bedürfnis nach Verbindung, Intimität und sexueller Erfüllung. 

Eine besondere Schwelle für Beziehungen stellen Kinderwunsch und Familiengründung dar. Ängste, unterschiedliche Wünsche und Normvorstellungen, teilweise aufwändige Verfahren (IVF/ Adoption) oder die Wirklichkeit einer Schwangerschaft und später des Alltags mit Baby und Kleinkind stürzen Paare in tiefe Krisen bis zur Trennung. Ich unterstütze auch in dieser Phase des Muts und der Verwundbarkeit.

Auch als Einzelperson können wir viel für unser Beziehungsleben tun. Besonders als Single lohnt es sich oft besonders, die eigene Beziehungsgeschichte in den Blick zu nehmen. Wie kann eine (neue) Beziehung gelingen? Haben Sie bereits ungute Beziehungserfahrungen gemacht? Hier kann Einzelberatung helfen.